Kategorie-Archiv: Abteilungen

Sport und Naturschutz – gemeinsam für saubere Gewässer

Plastikmüll hat sich zu einer immensen Gefahr für die Umwelt entwickelt. Jährlich werden bis zu 6,4 Mio. t Müll in die Weltmeere eingetragen, etwa Dreiviertel davon aus Plastik. Bis zu 80% der Abfälle entstehen an Land. Über kleine Bäche und große Flüsse werden Plastiktüten, Flaschen und Verpackungen in die Meere getragen, wo sie zur tödlichen Falle für Delfine, Meeresschildkröten, Seevögel und Fische werden.
Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft der Deutsche Segler-Verband zur Müllvermeidung in und an unseren Gewässern auf. Auf der Projekt-Website https://www.gewaesserretter.de können Wassersportlerinnen und Wassersportler ab sofort entdeckten Müll dokumentieren und melden sowie Reinigungsaktionen ankündigen und darüber berichten. Die gesammelten Daten werden in einer interaktiven Karte dargestellt und liefern so gleichzeitig wichtige Informationen. Darüber hinaus bietet die Plattform Handlungsoptionen, wie jeder Einzelne zur Reduzierung von Plastikmüll beitragen kann.
Plastikmüll stellt eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar, die unser aller Engagement verlangt. Mit dem Projekt „Gewässerretter“ können Wassersportler aktiv einen Beitrag leisten. Tiere und Pflanzen wollen in müllfreien Gewässern leben – Wassersportler wollen in müllfreien Gewässern ihren Sport betreiben!

Der WVH macht mit und wird Gewässer-Retter

Auf unserer nächsten Informationsveranstaltung am 7. Juni werden wir einen Film zeigen über die Plastikverschmutzung der Gewässer und was wir dagegen tun können.

An einem noch zu bestimmenden Wochenende sammeln wir auf unseren Fahrten Müll ein, den wir im Wasser, am Ufer, in den Häfen und im Umfeld der Häfen finden.

Die zuhause Gebliebenen und unsere Camper gehen im Umfeld des WVH auf Müllsuche.

Am Sonntag Nachmittag werden wir den gesammelten Müll auf unserem Gelände zusammentragen, PR-wirksam fotografieren, Weserkurier und Weserreport informieren, und auf der Website der Gewässerretter vermelden.

Die Crew mit der höchsten Müllausbeute bekommt einen Preis.

Diese Aktion soll Modellcharakter haben und uns alle für das Problem „Plastik in Gewässern“ sensibilisieren. Unabhängig von dieser Aktion sollte man zu jeder Zeit Plastikmüll vermeiden und aus Gewässern und Ufern entfernen.

Wir bitten Euch um rege Beteiligung.

Euer Fietje

PS: Die Präsentation von eigenem Müll zählt als Schummeln und wird mit Disqualifikation geahndet. Ebenso das Leeren von Mülltonnen.

Arbeiten an der Stromversorgung

Aufgrund von wichtigen Wartungsarbeiten und zum Austausch der FI-Schalter wird am Samstag, den 21.04.2018,  teilweise die Stromversorgung abgeschaltet. Betroffen sind der Camingplatz Süd, Campingplatz Nord und diverse Schutzschalter an den Häfen I und II. Fragen hierzu bitte an Uwe Grotelüschen richten.

Arbeitsdienst am 04.11.2017

Liebe Arbeitsdienstler, bringt bitte, wenn vorhanden, eigenes Werkzeug wie Astscheren, Bügelsägen (Holz) und Fugenkratzer mit. Denkt auch an Handschuhe, wir müssen u.a. Brennnesseln, Disteln und Dorngebüsch entfernen. Beginn ist um 8:00 Uhr !
Arbeitsdienstleitung – Gerd Wendt

Arbeitsdienstliste 2018

Auf Grund der eingeschränkten Öffnungszeiten des Bootshauses im Winterhalbjahr, liegt die Arbeitsdienstliste ab sofort im Winterlager bei Dieter Warneke aus.
AD-Pflichtige Mitglieder die keinen Zugang zum Winterlager haben, können sich am 03.02.2018 zur Jahreshauptversammlung im Bootshaus eintragen oder per E-Mail an Gerd Wendt die Teilnahme bestätigen.

Arbeitsdienstleitung – Gerd Wendt