Archiv der Kategorie: WVH-Vereinsmitteilung

WVH-NEWSLETTER 2024-01

Liebe Vereinsmitglieder/-innen!

Zunächst einmal wünsche ich Euch – auch im Namen des Vorstands – ein glückliches und gesundes neues Jahr!

Was ist da denn passiert? Der Sportschipper wurde mit Wirkung vom 31.12.23 eingestellt

Der Artikel für den Sportschipper (Ausgabe Januar) war schon fertig, da kam plötzlich vom Verlag die Nachricht, dass mit der Sportschipper-Ausgabe 12/23 eine Ära endet. Es sollte die letzte Ausgabe sein und eine Fortführung ist dem Verlag aus wirtschaftlichen Gründen leider nicht möglich. Da musste doch schnell was Neues her, um Euch alle auf dem Laufenden zu halten… Ich habe mir also überlegt, in einem etwas anderen Format die Infos an Euch weiterzuleiten. Ab sofort gibt es einmal im Monat den Newsletter des WVH, der die wichtigsten Infos/Ereignisse, etc. widerspiegelt. Ich hoffe, dass ich Euch damit ein bisschen Ersatz zum Sportschipper geben kann.

Das Hochwasser ist endlich weg!

Das Hochwasser hatte im Dezember auch unseren Hafen überschwemmt. Die mühevoll gefüllten Sandsäcke haben unser schönes Bootshaus vor weiteren Katastrophen geschützt und als nun endlich das Wasser zurückging, dahin, wo es hingehört, haben sich am 6. Januar 24 viele freiwillige Helfer/-innen im Hafen versammelt, um die Werkstatt, die Umkleideräume sowie die Bootshalle auszupumpen und zu trocknen.

Es ist großartig zu erleben, dass alle zusammenkommen und freiwillig helfen. Danke an Euch – es hat trotz der vielen Arbeit Spaß gemacht! Hoffen wir nun, dass es das letzte Hochwasser war für lange lange Zeit!

Ein paar Tage später kam die Nachricht, dass sich durch Sturm, Hochwasser und Eisschichten der Ponton, der im Hafen 2 für die Spundwandsanierung lag, selbständig gemacht hat und trotz Befestigung auf die neue Spundwand geschoben hat. Zum Glück hat unser Retter Fietje die Spundwand geschützt und den Ponton sicher woanders befestigt – danke, Fietje!!!

Nun müssen noch die Schäden, die das Hochwasser hinterlassen hat (zum Beispiel sind Gehwegplatten am Hafenmeisterbüro abgesackt), behoben werden. Dafür braucht es aber Zeit und viele fleißige Helfer/-innen…

Jubilarehrung am 20. Januar 2024

Am 20. Januar fand die diesjährige Jubilarehrung sowie die Ehrung der Sportler/-innen mit besonderen Leistungen im Bootshaus statt. Bei sonnigem Wetter und bester Laune kamen annähernd 75 Personen zusammen, die die Jubilare und Sportler ehren wollten. Zunächst gab es Kohl- und Pinkelbuffet oder Gemüselasagne und als Nachspeise Rote Grütze mit Vanillesoße für alle Gäste. Anschließend hat die Ehrung stattgefunden. Ganz stolz könnt Ihr alle sein – egal ob auf eine langjährige Mitgliedschaft im WVH oder auf Eure besonderen sportlichen Leistungen!

Am frühen Nachmittag haben sich alle pappsatt und mit netten Gesprächen im Gepäck auf den Weg nach Hause gemacht!

Danke, Nuri und Team, für Deine tolle Bewirtung mit Getränken, etc. und danke an alle, die diese Feier so schön gestaltet und organisiert haben.

„Reparaturwochenende“ bei DOYMA

Am Wochenende 27./28. Januar 24 fand dann noch das „Reparaturwochenende“ statt. 26 Boote wurden in der beheizten Halle, die – wie auch bereits in den Vorjahren – von Andreas Wulfes und seiner Frau Kerstin Ihlenfeldt-Wulfes bereitgestellt wurde, saisonfertig gemacht. Mit ca. 20 Personen (incl. Kindern) war dort richtig was los. Für das Buffet, das in der Kantine der Firma DOYMA aufgebaut war, hat jede/jeder etwas mitgebracht. Somit war bei guter Stimmung auch für das leibliche Wohl gesorgt. Am Sonntag Nachmittag waren dann alle Boote aufgehübscht und mussten zunächst nochmal zurück ins Winterlager. Danke für diese tolle Möglichkeit an Andreas und Kerstin….

So, das soll`s gewesen sein. Bleibt gesund – Ende Februar/Anfang März folgt der nächste Newsletter und dann gegebenenfalls schon mit weiteren Infos für unsere kommende Saison (Arbeitsdienst, Auslagern, etc.)! Liebe Grüße, Maren

WVH-NEWSLETTER zum Jahreswechsel

 Spundwandsanierung Hafen 1 und 2

Nach dem Arbeitsdienstwochenende Anfang November wurden auch die letzten Wohnwagen ins Winterlager einquartiert. Eigentlich sollte unser Hafen bereits im Winterschlaf liegen, aber durch die Spundwandsanierung im Hafen 1 und 2 sieht man hier und da noch fleißige Mitglieder, die Arbeiten verrichten. Bis zum Saisonstart 2024 wird unser Hafen 2, genauso wie Hafen 1, im neuen Glanz erstrahlen. Danke für Eure tatkräftige Unterstützung.

News von der Segelabteilung

Die Saison ist auch bei den Seglern und Optis beendet. Die Segelbundesliga wurde mit Platz 4 beendet und somit einen Platz besser als bei der Vorjahres-Bundesliga. Somit hat sich der WVH direkt zur Sailing Champions League qualifiziert. Großartig – ganz herzlichen Glückwunsch für dieses super-gute Ergebnis.

Auch die Optis wollten vor Saisonende nochmal alles geben. Ende Oktober fand die Freimarkts-Regatta statt. Bei der Klasse Opti B mit 24 Teilnehmern belegte den 1. Platz Jukka Seekamp, den 3. Platz Per Garbrecht, den 7. Platz Lars Schmidt und den 20. Platz Svea Garbrecht. Jukka Seekamp ist gleichzeitig Bremer Meister der Opti B geworden und Per Garbrecht Vizemeister – Glückwunsch, Jungs und Mädels zu diesem top Erfolg… Diese Regatta hat ihrem Namen alle Ehre gemacht, denn Ihr seid am Samstag, zum Teil mit Euren Eltern, zum Bremer Freimarkt gegangen und habt es krachen lassen! Richtig so, das ist ein Grund zum Feiern….

Bei der Eisbären-Regatta in Bremerhaven am ersten Novemberwochenende traten in der Opti A-Klasse 50 Teilnehmer/-innen an. Der WVH hat sich wieder einmal ganz nach vorne gesegelt. Den 1. Platz belegte Jonny Seekamp, den 14. Platz Jonas Tschentscher und den 23. Platz Nani Seekamp.

In der Opti B-Klasse traten 30 Teilnehmer/-innen an. Auch hier hatte der WVH die Nase ganz weit vorne. Jukka Seekamp belegte den 6. Platz, den 13. Platz belegte Per Garbrecht und den 16. Platz Lars Schmidt.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Regatten in 2024 – macht weiter so…Wir sind stolz auf Eure Erfolge!

Weihnachtsfeier am 09.12.23 im Bootshaus

Am 9. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier im Bootshaus statt. Bei Kaffee, Kuchen, Plätzchen und Kerzenschein läuteten wir gemeinsam die Weihnachtszeit ein. Auch für die Kinder war – wie jedes Jahr – eine Überraschung dabei. Der Zauberer Marvinio brachte alle zum Staunen und zauberte Groß und Klein ein Lächeln ins Gesicht. Es war schön, so viele Mitglieder im Bootshaus zu treffen.

Hochwasser – auch der WVH bleibt nicht verschont! Aber wenn die Mitglieder Hand in Hand arbeiten, läuft das wie geschnitten Brot…

Wer hätte das gedacht??? Nach x Jahren wurde der WVH vom Hochwasser heimgesucht. Oh man, ein Bild der Verwüstung! Zunächst kam die Nachricht, dass das Wasser recht hoch steht und ein kleines Team, bestehend aus Arbeitsdienst und Winterlager sowie einige freiwillige Mitglieder, haben Gegenstände aus der Segelabteilung in Sicherheit gebracht sowie Rasenmähertrecker und andere Arbeitsgeräte zur Winterlagerhalle per Trecker verbracht.

…als hätten sie gewusst, was am Tag drauf (30.12.) passiert ist… Hier ein Bild der Ausmaße der Flut – das Wasser ist tatsächlich in die Halle eingedrungen!

Daraufhin wurden einige Mitglieder mobilisiert, am Samstag Morgen Sandsäcke mit Sand zu befüllen, diese vor die Türen des Bootshauses zu legen und somit das Schlimmste zu verhindern! Trotz der brenzlichen Lage haben wir Spaß gehabt, Hand in Hand zusammengearbeitet, so dass mittags das Bootshaus – so gut es ging – gesichert schien! Danke an Euch alle – Ihr ward ALLE freiwillig hier und DAS IST VEREIN und Zusammehalt!

Katharina hat zusätzlich für Notverpflegung gesorgt, Kaffee und Kekse vorbeigebracht und kein Gummistiefel blieb bei dieser Aktion heute trocken! Nun heißt es Daumen drücken, dass das Weserwasser sich beruhigt und unseren schönen Hafen in Ruhe lässt….

…wie in der Sandkiste

Danke für warmen Kaffee…es war sooo kalt!!!!            

 

 

 

 

 

 

 

Soweit zum Abschluss des Jahres 2023…auf dass wir in 2024 GEMEINSAM das Vereinsleben vorantreiben!!! Ihr seid klasse – danke und allen einen guten Start ins neue Jahr! Lieben Gruß, Maren

VM Sportschipper 2023-12

Liebe Vereinsmitglieder/-innen!
Nach dem Arbeitsdienstwochenende Anfang November wurden auch die letzten Wohnwagen ins Winterlager einquartiert. Eigentlich sollte unser Hafen bereits im Winterschlaf liegen, aber durch die Spundwandsanierung im Hafen 2 sieht man hier und da noch fleißige Mitglieder, die Arbeiten verrichten. Bis zum Saisonstart 2024 wird unser Hafen 2, genauso wie Hafen 1, im neuen Glanz erstrahlen. Danke für Eure tatkräftige Unterstützung.
Die Saison ist auch bei den Seglern und Optis beendet. Die Segelbundesliga wurde mit Platz 4 beendet und somit einen Platz besser als bei der Vorjahres-Bundesliga. Somit hat sich der WVH direkt zur Sailing Champions League qualifiziert. Großartig – ganz herzlichen Glückwunsch für dieses super-gute Ergebnis.
Auch die Optis wollten vor Saisonende nochmal alles geben. Ende Oktober fand die Freimarkts-Regatta statt. Bei der Klasse Opti B mit 24 Teilnehmern belegte den 1. Platz Jukka Seekamp, den 3. Platz Per Garbrecht, den 7. Platz Lars Schmidt und den 20. Platz Svea Garbrecht. Jukka Seekamp ist gleichzeitig Bremer Meister der Opti B geworden und Per Garbrecht Vizemeister – Glückwunsch, Jungs und Mädels zu diesem top Erfolg… Diese Regatta hat ihrem Namen alle Ehre gemacht, denn Ihr seid am Samstag, zum Teil mit Euren Eltern, zum Bremer Freimarkt gegangen und habt es krachen lassen! Richtig so, das ist ein Grund zum Feiern….
Bei der Eisbären-Regatta in Bremerhaven am ersten Novemberwochenende traten in der Opti A-Klasse 50 Teilnehmer/-innen an. Der WVH hat sich wieder einmal ganz nach vorne gesegelt. Den 1. Platz belegte Jonny Seekamp, den 14. Platz Jonas Tschentscher und den 23. Platz Nani Seekamp.
In der Opti B-Klasse traten 30 Teilnehmer/-innen an. Auch hier hatte der WVH die Nase ganz weit vorne. Jukka Seekamp belegte den 6. Platz, den 13. Platz belegte Per Garbrecht und den 16. Platz Lars Schmidt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Regatten in 2024 – macht weiter so…Wir sind stolz auf Eure Erfolge!
Am 9. Dezember wird unsere Weihnachtsfeier im Bootshaus stattfinden. Liebe Mitglieder, wir freuen uns schon jetzt auf Euer zahlreiches Erscheinen. Bei Kaffee, Kuchen, Plätzchen und Kerzenschein läuten wir gemeinsam die Weihnachtszeit ein. Auch für die Kinder ist – wie jedes Jahr – eine Überraschung geplant.
An dieser Stelle bleibt uns nur noch Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024 zu wünschen. Bleibt gesund, Euer WVH

VM Sportschipper 2023-11

Liebe Vereinsmitglieder/-innen!
Unser Hafen ist leer und bereit für den Winter! Zunächst einmal tausend Dank an das Hafenmeister-Team sowie an das Winterlager- Team für Eure großartige Arbeit. Ihr habt tagein-tagaus Trailer gezogen, Boote gekrant, nach Plan eingelagert, unterstützt und standet stets mit helfender Hand allen Mitgliedern zur Seite… Es hat alles super geklappt – das alles ist nicht selbstverständlich und wir wissen es sehr zu schätzen!
Auch ein großes Dankeschön an den Arbeitsdienst, der am 04.11. für Ordnung im Hafen gesorgt hat. Wie auch im Frühjahr haben einige Frauen für heißen Kaffee, Tee und belegte Brötchen gesorgt und somit alle bei Laune gehalten…das hat sich mittlerweile gut etabliert und es ist toll anzusehen, wie alle beim Frühstück zusammenkommen und plaudern!
Nun ist im Hafen ganz viel Platz für die zu verrichtenden Arbeiten im Rahmen der Spundwandsanierung. Mitte November beginnen die Arbeiten – hierzu wurden alle betroffenen Liegeplatzinhaber per Mail informiert. Hoffen wir, dass das Wetter einigermaßen mitspielt… Eine frühzeitige Info an dieser Stelle noch für den Monat Dezember: am 9.12. findet die diesjährige Weihnachtsfeier im Bootshaus statt. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen, um das Jahr 2023 gemütlich bei Kaffee, Kuchen und Weihnachtsplätzchen ausklingen zu lassen.
Rückblickend auf den Monat September gibt es tolle Nachrichten aus der Segelabteilung, worüber unbedingt berichtet werden sollte… Anfang September war die Landesjugendmeisterschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Unter 64 Teilnehmern haben Jonny Seekamp (1. Platz), Nanny Seekamp (15. Platz) sowie Jonas Tschentscher (26. Platz) den WVH wieder ganz weit nach vorne gebracht. Eine Woche später fand die Pinta Opti Trophy 2023 im Ijsselmeer statt. Die Kraft scheint die drei WVHler nicht verlassen zu haben, denn unter 26 Teilnehmern hat unser Jonny Seekamp wieder den 1. Platz belegt, seine Schwester Nanny Seekamp den 4. und Jonas Tschentscher den 14.!
Mitte September war dann die Segelbundesliga in Konstanz. Hier belegte der WVH den 2. Platz! So, wie es im September geendet hat, ging es im Oktober weiter. In Überlingen fand der 5. Spieltag der Bundesliga statt. Auch hier belegte der WVH den 2. Platz und rückt somit vor auf Platz 5 der Tabelle. Ganz herzlichen Glückwunsch zu den top Erfolgen – weiter so!
Nun wünschen wir Euch allen einen wunderschönen Herbst – bis ganz
bald auf dieser Welle!

VM Sportschipper 2023-10

Liebe WVHler/–innen!
Unweigerlich muss man hinnehmen, dass der Herbst kommt – nicht zuletzt daran zu sehen, dass sowohl Boote als auch Wohnwagen/-mobile die Richtung ins Winterlager einschlagen. Damit dort alles Platz finden kann, weise ich erneut darauf hin, dass alle persönlichen Gegenstände, die nicht gekennzeichnet sind (Name, Tel.-Nr.) bis spätestens Mitte Oktober in einem Müllcontainer auf der Trailerwiese (Wiese vor dem Winterlager „Zum Sporthafen“) zur Entsorgung bereitgestellt werden. Des Weiteren wird nicht mehr geduldet, dass Trailer, Wohnwagen oder Wohnmobile ohne Namen vor oder in der Halle abgestellt werden. Ich bitte Euch, dieses zu berücksichtigen und abzustellen, da nur so ein Einlagern nach Plan möglich ist!
Das Einlagern beginnt Anfang Oktober und wird bis Ende Oktober durchgeführt. Die Listen der
Einlagerungstermine hängen im Schaukasten am Hafenmeisterbüro aus. Bitte tragt Euch rechtzeitig in die Listen für die Krantermine ein, damit unsere Hafenmeister entsprechend planen können. Der Arbeitsdienst für alle, die einen Platz im Winterlager haben, findet am 4. November 2023 um 8 Uhr statt. Es wird – wie auch beim Frühjahrs-Arbeitsdienst ein Frühstücksangebot (Brötchen und Kaffee) geben. Aus gegebenem Anlass weise ich erneut darauf hin, dass die Pflicht zum Arbeitsdienst für diejenigen besteht, die einen Platz im Winterlager (hierzu zählt sowohl der Platz in der Halle wie auch im Außenbereich) haben.
Ich hatte im letzten Sportschipper bereits auf die Pflege der Rasenflächen sowie Gehwege am Liegeplatz hingewiesen. Wer seinen Liegeplatz nicht pflegt (Rasen mäht, Gehwegplatten von Unkraut befreit), wird zur Bezahlung gebeten. Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung ist der Beschluss gefasst worden, dass diejenigen, denen die Pflege nicht wichtig ist, keinen Anspruch mehr auf den Wasserliegeplatz haben.
Am 2. und 3. September war Arbeitsdienstwochenende…Es wurden, neben vielen anderen Tätigkeiten, die Balken, die für die Spundwanderneuerung in Hafen 1 und 2 befestigt werden müssen, vorbereitet. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die fleißigen Helfer. Die Spundwanderneuerung wird nach dem Arbeitsdienstwochenende (voraussichtlich Mitte November) vorgenommen. Eine Info an die betroffenen Liegeplatzinhaber erfolgt in Kürze per Mail.
Am 16.09. fand das Abschippern statt. Eingeläutet würde das Abschippern durch eine Ansprache am Mast. Anschließend gab es eine Bratwurst vom Grill mit Kartoffelsalat im Bootshaus. Einige sind dann mit wunderschön geschmückten Booten zur Lichterfahrt auf der Weser aufgebrochen. Bei Einbruch der Dunkelheit hat ein schönes Feuerwerk unsere Hafeneinfahrt verzaubert. Bei einem gemütlichen Zusammensein mit Getränken wurde die diesjährige Saison im Bootshaus beendet Es war bei bestem Wetter ein rundum gelungenes Event. Am Samstag und Sonntag wurden, um einen guten Start in den Tag zu ermöglichen, backfrische Brötchen angeboten.
Falls dem/der ein oder anderen die Winterzeit zu lang wird, werden wieder Bootsführerscheine im WVH angeboten. Die Anmeldung hierzu erfolgt über die Website.
Das soll`s nun gewesen sein. Bleibt alle gesund! Mit sportlichen Grüßen, Maren Wellnitz

VM Sportschipper 2023-09

Liebe Vereinsmitglieder/-innen!
Wir hoffen, dass Ihr alle eine schöne Sommerzeit hattet, obwohl das Wetter ja nicht immer so toll war, wie man sich gewünscht hätte… Nun naht der Herbst mit großen Schritten, der ja auch noch so Manches für uns bereit hält.
Starten wir mit dem Arbeitsdienst, der am 2. und 3. September 2023 für diejenigen, die noch Stunden offen hatten, stattgefunden hat. Tatkräftig wurden Grünarbeiten durchgeführt, die Spundwanderneuerung für den Hafen 2 (sowie Rest Hafen 1) vorbereitet, Hasenlöcher beseitigt und vieles mehr. Danke an das Team „Arbeitsdienst“ für die wieder einmal hervorragende Vorbereitung und Durchführung.
Am 16. September wird um 18 Uhr das Abschippern stattfinden. Wir haben bereits auf der Jahreshauptversammlung angekündigt, dass dieser Termin im kleinen Rahmen stattfinden wird, das heißt, nicht wie gewohnt, in Verbindung mit einem Hafenfest. Genaueres hierzu geben wir über einen Flyer im Schaukasten am Bootshaus sowie auf der Internetseite bekannt.
Wie bereits des Öfteren erwähnt, bieten wir seit Anfang der Saison das bargeldlose Bezahlen im Hafen an. Vor Ablauf der 3-monatigen Erprobungsphase haben sich alle Beteiligten ausgetauscht und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir auch langfristig diesen Dienst im WVH anbieten sollten. Daher bitten wir alle Mitglieder*innen weiterhin – wenn möglich – bargeldlos zu bezahlen.
Das Einlagern wird ab Anfang Oktober stattfinden. Beachtet bitte hierzu – wie in jedem Jahr – den Aushang im Schaukasten und tragt Euch für eventuelles Kranen frühzeitig in die Listen am
Hafenmeisterbüro ein.
Als Vorausschau ebenfalls für den Herbst: Am ersten Novemberwochenende (04.11.) wird der Arbeitsdienst für diejenigen stattfinden, die einen Winterliegeplatz (in oder vor der Halle „Zum Sporthafen“) haben. Für diejenigen, die einen Winterliegeplatz in oder vor der Halle „Hemelinger Hafendamm“ haben, ist der Termin der 13. Oktober 2023.
Nun eine Info an die Liegeplatzinhaber von Hafen 1 und 2, die noch nicht mit neuen Spundwänden versehen wurden (beide Seiten, die an die Wohnwagenstellplätze grenzen)… Direkt nach dem Arbeitsdienstwochenende im November findet der zusätzliche Arbeitsdienst in Höhe von 15 Stunden im Rahmen der Spundwanderneuerung statt. Alle davon betroffenen Liegeplatzinhaber sind verpflichtet, den Dienst abzuleisten. Genauere Infos hierzu (Termin, Ablauf, etc.) folgen per Mail. Soweit zu den bevorstehenden Terminen und Aktionen des WVH. Kommen wir nun noch zu etwas, was wir zwar schon mehrfach angesprochen haben, was aber leider nicht so angenommen wird, wie wir es uns wünschen. Es geht um das Einhalten von Regeln. Ganz speziell ist das Thema „Rasen mähen“ und „Freihalten der Wege an den Liegeplätzen“ gemeint. Viele Rasenflächen vor den Liegeplätzen genauso wie auch die Zuwegung sehen sehr ungepflegt aus. Auch die bereits sanierten Plätze im Hafen 1 und 2 sehen teilweise sowas von ungepflegt und eingewachsen aus, dass wir ein derartiges Verhalten in Zukunft nicht mehr dulden. Gemäß unserer Ordnung ist jeder Liegeplatzinhaber verpflichtet, die Grünflächen vor dem Liegeplatz regelmäßig zu mähen sowie die Wegplatten von Unkraut zu befreien. Wir sehen uns verpflichtet, den Arbeitsdienst mit dieser Tätigkeit zu beauftragen und die Kosten den jeweiligen Liegeplatzinhabern in Rechnung zu stellen, sofern die zu verrichtenden Aufgaben nicht bis spätestens 15. September 2023 vorgenommen wurden. Des Weiteren ist aufgefallen, dass der Mülltonnenplatz leider oftmals nicht abgeschlossen war und wieder Unrat und Sperrmüll dort abgeladen wurde. Auch hier sehen wir uns gezwungen, auf das Einhalten der Regeln hinzuweisen.
Es gibt auch noch Positives zu berichten. Und zwar aus der Segelabteilung. Am Wochenende 28.- 30.07.23 fand in Travemünde, während der Travemünder Woche der zweite Termin der
Segelbundesliga statt. Der WVH hat den 12. Platz belegt. Glückwunsch an das Team, bestehend aus Jan Seekamp, Björn Schütte, Max Billerbeck und Bosse Schröder. Im Opti-Segeln gab es zwei Veranstaltungen. Die erste fand in Helgoland mit allen 6 Opti-A-Kindern des WVH statt. Den ersten Platz hat Jonny Seekamp belegt, auf Platz 10 folgte seine Schwester Nani Seekamp, auf Platz 14 Jonas Tschentscher, Platz 27 Julian Mall, Platz 29 Greta Bergenthal und auf Platz 56 Elisa Franke. Die zweite Veranstaltung war die internationale Deutsche Jugendmeisterschaft am Dümmer vom 29.07.-04.08.23. Es waren fünf WVH-Teilnehmer/-innen von insgesamt 165
Teilnehmern/-innen vertreten. Folgende Platzierungen wurden belegt:
10. Jonny Seekamp (Deutscher Meister U-13)
38. Jonas Tschentscher
60. Nani Seekamp
116. Greta Bergenthal
118. Julian Mall
Jungs und Mädels, Ihr seid großartig unterwegs. Ihr bringt den WVH ganz weit nach vorn und darauf sind wir mega stolz. Macht weiter so, ganz doll herzlichen Glückwunsch für diese großartigen Erfolge und wir drücken für alles, was noch kommt, ganz fest die Daumen….
Das war`s soweit – macht ́s gut, bleibt gesund und bis ganz bald im WVH, Maren Wellnitz

VM Sportschipper 2020-08

Liebe WVHler!
Nun sind wir angekommen – mitten in der Sommerzeit! Es gibt trotzdem viel zu berichten für Euch! Starten wir mit den Events, die stattgefunden haben:
Anfang des Jahres hat der Crazy Run e.V. bei Bootseignern des WVH angefragt, ob sie Lust hätten, eine inklusive Bootstour zu unterstützen und mit dem Crazy Run e.V. eine Crazy Ship Tour zu unternehmen. Dieses Vorhaben stieß auf schnelle Zustimmung und es fanden sich 5 Mitglieder/-innen, die an diesem tollen Event teilgenommen haben. Weitere Mitglieder von der Steggemeinschaft Hasenbüren hatten den Vorschlag, uns in Hasenbüren zu empfangen und ein kleines Grillfest zu veranstalten. Schnell wurde alles organisiert und 21 Fahrgäste – mit und ohne Beeinträchtigung – konnten am 10. Juni 2023 um 10:00 Uhr morgens an Bord gehen. Spontan schloss sich noch ein weiteres Begleit-Boot an. Gestartet wurde beim WVH. Das erste Abenteuer war die große Schleuse, wo wir mit einem Binnenschiff gemeinsam geschleust wurden. Weiter ging es mit einer Sondergenehmigung – danke für die Organisation an Klaus Hennings – durch den Holzhafen, wo eine Aufklärung über dessen Geschichte erfolgte und eine Info gegeben wurde, was zur Zeit dort umgeschlagen wird. Die gemütliche Fahrt endete im Hafen in Hasenbüren, wo Peter und Gesa Lutzen sowie Joachim Kost mit einem Grillbuffet auf die Gäste gewartet haben. Dort fanden viele Gespräche statt und die Begeisterung war groß. Immanuel, ein Gast im Rollstuhl sagte: “einfach nur geil”.  Auf dem Rückweg zum WVH wurden Pläne geschmiedet, wann man eine Wiederholung in 2024 machen könnte. Allen Beteiligten ein riesengroßes Dankeschön für die tolle Umsetzung und Organisation.
Es gibt nicht nur schöne Momente im Vereinsleben… Leider mussten wir feststellen, dass Diebstähle von Außenbordern, Einbrüche in Wohnwagen, etc. zunehmen – nicht nur bei uns im Hafen, sondern auch in benachbarten Häfen und Anlagen. Wir können uns nur schützen, indem wir gegenseitig aufeinander achten, Personen, die auf dem Gelände gesehen werden und auffällig wirken, ansprechen sowie unsere Boote, Wohnmobile und -wagen sichern! Wir haben unseren Wachdienst, der ohnehin schon für uns tätig ist, beauftragt, ab sofort zusätzlich eine Nachtwache zu halten, indem sie mit Autos über das Hafengelände fahren. Banner an der Hafeneinfahrt weisen bereits darauf hin. Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung war eine am 01.07.23 großangelegte Motor-Codieraktion der Bremer Polizei im WVH. Das Angebot wurde gut angenommen – ein Dankeschön für diese Aktion geht an dieser Stelle an die Polizei Bremen.
Nun noch ein paar Infos aus der Segelabteilung:
Unter der Überschrift “Eine Erfahrung fürs Leben” stand über unseren erfolgreichen Segler, Jonny Seekamp, ein Artikel im Weser Kurier. Im Alter von nur knapp 12 Jahren hat sich Jonny im Mai 2023 für die WM in Spanien qualifiziert. Ende Juni ging es nun für Jonny an die Costa Brava, wo er Einzug in die Silbergruppe nahm, die um die Gesamtränge 63 bis 124 segelte. Er belegte in der Silbergruppe einen Platz im Mittelfeld und bei der WM-Gesamtwertung kam er auf Rang 92. Jonny, wir haben Dir die Daumen gedrückt und mit Dir gefiebert. Der WVH ist super-stolz auf Deine Leistungen und wir wünschen Dir für alle weiteren Segelwettkämpfe alles Gute und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.
Als Terminvorausschau: mit der Segelbundesliga ist der WVH vom 28.-30.07. zur 2. Veranstaltung in Travemünde. Die Deutsche Meisterschaft der Optis findet vom 29.07.-04.08. am Dümmer statt. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und eine tolle Zeit – hoffen wir, dass das Wetter es gut mit Euch meint!
Des Weiteren haben wir eine Einladung vom Verdener Motorbootverein bekommen. Dort findet vom 1.9. bis zum 3.9. das Hafenfest statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt, für gute Stimmung sind wir selbst zuständig! Für das Essen am Samstag ist eine Anmeldung bis zum 29. August erforderlich. Wer einen Liegeplatz benötigt, meldet sich bitte rechtzeitig beim dortigen Hafenmeister. Das soll`s gewesen sein! Nun wünsche ich Euch allen eine schöne Sommerzeit. Ganz liebe sonnige Grüße, Maren Wellnitz