VM Sportschipper 2020-11

Was gibt es in der heutigen Ausgabe zu berichten, wo doch die Corona Zahlen wieder in die Höhe schnellen. Hoffe liebe Vereinsmitglieder, dass ihr bisher allen Widrigkeiten standgehalten habt, denn die neue Infektionswelle zeigt uns, dass wir noch nicht über dem Berg sind. Darum gibt es viele Einschränkungen und Absagen hinsichtlich unseres Vereinslebens.
Bevor ich zu den Terminen komme, hier erst einmal ein wichtiger HINWEIS von unserem Winterlagerwart Dieter. Er beklagt sich seit langem über die illegal abgestellten Trailer und Boote. Die Eigentumsverhältnisse und Verantwortlichkeiten sind nicht bekannt. Die Trailer sind überwiegend verrostet und nicht fahrbereit, unter anderem steht seit Jahren das Boot „Hoppetosse“ auf einem zusammengebrochenen Trailer, überdies ist das Boot voller Wasser. Dieser Zustand ist nicht weiterhin zumutbar und die Eigner müssen sich umgehend bei Dieter melden und für Abhilfe sorgen. Andernfalls hat der Hauptvorstand beschlossen, die Trailer zu verschrotten und die Boote zu entsorgen.
Los geht es mit der Segelbundesliga die am Wochenende in Hamburg ihre Abschlussregatta hatte. Leider konnte unsere Mannschaft den dritten Platz nicht halten und rutschte auf den siebten Rang ab, wir drücken aber weiterhin den Seglern (egal ob Groß oder Klein und Bundesliga) die Daumen, im nächsten Jahr gibt es wieder eine Chance.
Hier nun zu den November Terminen, am 01.11. Beginn der Anmeldefrist für den Arbeitsdienst 2021. Am 27.11.2020 Versammlung der Steggemeinschaft Hasenbüren um 19:30 Uhr im Hemelinger Bürgerhaus, es werden max. 20 Personen zugelassen, daher bitte ohne Partnerinnen kommen. Aufgrund der derzeitigen Corona – Situation werden die Vorstandssitzungen bis auf weiteres ausgesetzt. Die Handlungsfähigkeit des Vereins wird weiterhin durch Einzelgespräche oder Arbeitssitzungen in sehr kleinem Kreis gewährleistet. Leider fällt auch unsere schöne Weihnachtsfeier aus, wir hoffen das im nächsten Jahr alles besser wird. Die Ehrungen und die Ordentliche Mitgliederversammlung (JHV) werden verschoben, da die Veranstaltungen in unserem Bootshaus nicht stattfinden dürfen (nicht einzuschätzende Beteiligung) es ist sehr schwer einen geeigneten Veranstaltungsraum zu finden. Nach heutigem Sachstand ist geplant, dies nachzuholen und zwar in unserer Winterlagerhalle nach dem Auslagern der Boote. Bei der Größe der Halle und den Lüftungsmöglichkeiten dürfte es kein Problem sein, ein genehmigungsfähiges Hygienekonzept zu erarbeiten. Hier noch der Hinweis, über Termine und Informationen könnt ihr auch auf unserer Homepage alles erfahren, mir bleibt jetzt nur noch zu sagen kommt gut über die nächste Corona Welle, bleibt schön gesund und genießt die letzten schönen Herbsttage,
Eure Petra