Archiv für den Autor: Michael.Reiners

Regattawochenende in Bremen Hemelingen

Bremen-Cup mit Landesmeisterschaften – ein ereignisreiches Wochenende im WVH

Am Wochenende des 14. und 15. September waren die Crews der Jollen gefragt und sie zeigten faire Wettfahrten. Mit 13 Meldungen war das Feld überschaubar, doch das hervorragende Wetter bot den Anfänger*innen und Profis eine ausreichend gute Gelegenheit zu zeigen, was sportliches Segeln ausmacht.

Die jährlich stattfindende Regatta auf der Mittelweser, die vom Hafenfest in Bremen Hemelingen begleitet wird, war auch in diesem Jahr gut besucht. Ob Contender, Taifun, 420er oder Europe, es wurde nach Yardstick gesegelt. Die Segler und Seglerinnen mussten am Samstag lange warten, bevor die erste Regatta starten konnte. Die Regattaleitung riskierte bei sehr schwachen Winden den Start und war froh, dass alle Boote wieder zurück ins Ziel kamen. Das war es dann für Samstag und alle hofften, dass der Sonntag ausreichend Wind und Zeit bieten würde, um die angekündigten vier Wettfahrten zu segeln. Mit dem Startschuss am Sonntag Vormittag um 10.30 Uhr begann das sportliche Ereignis. Vier Wettfahrten, davon zweimal mit Wiederholung wegen Frühstart. Die Windstärken lagen bei 3 bis 4 bft und in Böen bei bis zu 5 bft. Die Jollen sausten förmlich bei achterlichem Wind und die 420er konnten beim Segeln mit Spinnaker ihr Können unter Beweis stellen. Weiterlesen

Hemelinger Weseraue vom Müll befreit

Der Wassersport-Verein Hemelingen ist Gewässerretter. Anläßlich des diesjährigen Hafenfestes haben Mitglieder des WVH am Freitag Nachmittag (13.9.2018) zwischen Fuldahafen und Autobahnbrücke saubergemacht. 30kg Müll, vorwiegend Plastik, wurde in der zwei Stunden dauernden Aktion gesammelt.
„Gegenüber den 58kg des Vorjahres haben wir deutlich weniger Müll eingesammelt. Ein positives Zeichen.“, so Fietje Judel, der Umweltbeauftragte des WVH. „Es scheint so, dass sich die Besucher der Weseraue zunehmend umweltbewußter verhalten.“

Plastikmüll ist eine immense Gefahr für die Umwelt. Jährlich werden über 6 Mio. t Müll in die Weltmeere eingetragen, etwa Dreiviertel davon aus Plastik. Bis zu 80% der Abfälle entstehen an Land. Über kleine Bäche und große Flüsse werden Plastiktüten, Flaschen und Verpackungen in die Meere getragen, wo sie zur tödlichen Falle für Delfine, Meeresschildkröten, Seevögel und Fische werden. Über die Nahrungskette landet das Microplastik später wieder auf unseren Tellern und in unseren Mägen.
Plastikmüll stellt eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar, die unser aller Engagement verlangt. Mit dem Projekt „Gewässerretter“ leisten Wassersportler aktiv einen Beitrag. Tiere und Pflanzen wollen in müllfreien Gewässern leben – Wassersportler wollen in müllfreien Gewässern ihren Sport betreiben!
Der WVH führt seit 20 Jahren die Blaue Flagge am Mast. Rolf Hohenstein, 1. Vorsitzender des WVH, sagt dazu: „ Mit dem Erhalt der Blauen Flagge verpflichten wir uns, unseren Hafen umweltgerecht zu führen. Wir würden uns freuen, wenn die Besucher der umliegenden Weseraue uns hierbei unterstützen und der Vermüllung entgegenwirken.“

Sport und Naturschutz – gemeinsam für saubere Gewässer

Plastikmüll hat sich zu einer immensen Gefahr für die Umwelt entwickelt. Jährlich werden bis zu 6,4 Mio. t Müll in die Weltmeere eingetragen, etwa Dreiviertel davon aus Plastik. Bis zu 80% der Abfälle entstehen an Land. Über kleine Bäche und große Flüsse werden Plastiktüten, Flaschen und Verpackungen in die Meere getragen, wo sie zur tödlichen Falle für Delfine, Meeresschildkröten, Seevögel und Fische werden.
Der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), der Deutschen Kanu-Verband (DKV) , der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Deutsche Segler-Verband rufen gemeinsam zur Müllvermeidung in und an unseren Gewässern auf.
Auf der Projekt-Website https://www.gewaesserretter.de können Wassersportlerinnen und Wassersportler ab sofort entdeckten Müll dokumentieren und melden sowie Reinigungsaktionen ankündigen und darüber berichten. Die gesammelten Daten werden in einer interaktiven Karte dargestellt und liefern so gleichzeitig wichtige Informationen. Darüber hinaus bietet die Plattform Handlungsoptionen, wie jeder Einzelne zur Reduzierung von Plastikmüll beitragen kann.
Plastikmüll stellt eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar, die unser aller Engagement verlangt. Mit dem Projekt „Gewässerretter“ können Wassersportler aktiv einen Beitrag leisten. Tiere und Pflanzen wollen in müllfreien Gewässern leben – Wassersportler wollen in müllfreien Gewässern ihren Sport betreiben!

Der WVH macht mit und wird Gewässer-Retter

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder Gewässer-Retter sein.

Am Freitag vor unserem Hafenfest (13.9.2019) treffen wir uns um 16.00 auf unserem Gelände vor dem Bootshaus. Wir werden dann in kleinen Gruppen losziehen und zwischen Fuldahafen und Dreyer Brücke Müll einsammeln.

Um 18.00 treffen wir uns dann wieder vor dem Bootshaus und präsentieren den gesammelten Müll, machen ein paar PR-wirksame Fotos und informieren Weserkurier und Weserreport über unsere Aktion. Ebenfalls vermelden wir unsere Aktion auf der Website der Gewässerretter.

Die Gruppe mit der höchsten Müllausbeute bekommt einen Preis.

Diese Aktion soll Modellcharakter haben und uns alle für das Problem „Plastik in Gewässern“ sensibilisieren. Unabhängig von dieser Aktion sollte man zu jeder Zeit Plastikmüll vermeiden und aus Gewässern und Ufern entfernen.

Wir bitten Euch um rege Beteiligung.

Euer Fietje

PS: Die Präsentation von eigenem Müll gilt als Schummeln und wird mit Disqualifikation geahndet. Ebenso das Leeren von Mülltonnen.

VM Sportschipper 2019-09

Der September bringt uns noch einige Veranstaltungen über die ich gleich berichten werde. Der Hafen füllt sich so langsam wieder mit den Booten die eine längere Reise hinter sich haben, auch wurde unsere Slip Anlage in diesem Jahr sehr gut angenommen. Man merkt, dass der Wassersport wieder attraktiv wird.
Eine SUPERLEISTUNG hat unsere Segelbundesliga-Mannschaft erreicht, sie belegen auf der Rangliste z.Zt. den 2 Platz. Da können wir nur die Daumendrücken das es weiter so geht.
Mit dem Projekt „Gewässerretter“ können Wassersportler aktiv einen Beitrag leisten. Der WVH macht mit beim Gewässer Schutz: Am Freitag vor unserem Hafenfest (13.09.19) treffen wir uns um 16:00 Uhr auf unserem Gelände vor dem Bootshaus. Dann geht es in kleinen Gruppen los, wobei der Müll zwischen Fuldahafen und Dreyer Brücke eingesammelt wird. Um 18:00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus wieder, wo wir den gesammelten Müll präsentieren, es werden ein paar Fotos für die Presse gemacht (Weserkurier, Weserreport). Des Weiteren wird die Aktion auf unserer Website zu sehen sein. GEWÄSSERRETTER, es gibt einen Preis für die Gruppe mit der meisten Müllausbeute. Diese Aktion soll Modellcharakter haben und uns alle für das Problem „Plastik in Gewässern“ sensibilisieren. Unabhängig von dieser Aktion sollte man zu jeder Zeit Plastikmüll vermeiden und aus Gewässern und Ufern entfernen. Wir bitten um rege Beteiligung. Weiterlesen

14. Hemelinger Hafenfest 2019


Vom 13. bis 15. September lädt der WVH wieder seine Mitglieder und Gäste zum Hafenfest und zum „Bremen-Cup“ ein. Neben einem umfangreichen Tagesprogramm mit Flohmarkt, Hüpfburg, Bremen-Cup Regatta, Bierstand und Kuchenbuffet geht es am Abend im Rahmen des Abschipperns mit Lampionfahrt und Feuerwerk weiter. Anschließend dann Musik und Tanz mit DJ im Bootshaus.

Während der 3 Tage sorgt unsere Bewirtung im Bootshaus und am Bierwagen für das leibliche Wohl.

Für detailierte Beschreibungen klickt bitte auf die Bilder.

Der Lampionkorso startet am 14. September 2019 um 19:45 Uhr am Sammelpunkt vor Drettmann. Die Fahrt geht von dort zunächst in Richtung Weserschleuse, der Fahrtstreckenverlauf ist rot markiert. Der Wendepunkt ist die Einfahrt zur Schleuse vor dem Kraftwerk Hastedt. Der nächste Wendepunkt des Lampionkorsos ist vor der Autobahnbrücke. Die Fahrtgeschwindigkeit des Lampionkorso sollte bei 3-4 Knoten liegen. Der Funkverkehr erfolgt auf UKW Kanal 77. Als Führungsschiff ist die “Ohnesorg“ vorgesehen.LampionRoute Um 20:45 Uhr endet die Lampionfahrt und es beginnt das Feuerwerk. Nach dem Feuerwerk, ca. 21 Uhr würden wir uns freuen, wenn auch Gästeschiffe in den Hafen des WVH einlaufen, um beim Hafenfest in der Vereinsgaststätte mitzufeiern.

Anmeldungen hierfür nehmen unsere Hafenmeister :
Volker Zymara unter Tel. 017165619093 und
Klaus Hennings unter Tel. 01719735406 an.

27 Opti-Kinder der Klasse Opti C und B auf dem Hemelinger See in Bremen

Nach einem guten Segelsommer und trotz des starken Regens starteten am Samstag, den 18.08.2019 die Opti-B und -C Kinder auf dem Hemelinger See in Bremen zum Kids Cup. Die 27 Optimisten, kurz Opti genannt, fanden sich Punkt 12.00 Uhr zum Start ein. Optis sind die kleinsten Regattaboote aus der Klassenvereinigung.

Für viele junge Opti-C-Kinder ist der in Bremen stattfindende Kids-Cup die erste große Herausforderung ihres noch jungen Segler-Lebens. Von der Pole Position, also direkt von der Startlinie aus starteten 10 Optis der Klasse C. Auf dem geschützten Hegemann See unter strenger Kontrolle der Trainer*innen und in Begleitung des DLRG konnten die Regattakinder ihr Können unter Beweis stellen. Selbstverständlich wurde bei den Opti-C-Kindern der eine oder andere Tipp gegeben, sodass die drei Wettfahrten harmonisch verliefen. Gleichzeitig starteten die Opti-B-Kinder ihre eigene Regatta, jedoch im selben Segelfeld. Auch hier fanden drei Wettfahrten statt. Das große Feld mit 27 Optimisten war eine spannende Aufgabe für alle Kinder. Denn es ging darum, alle Vorfahrtsregeln anzuwenden, Umsichtigkeit an der Startlinie unter Beweis zu stellen und außerdem ein Gefühl für einen guten Wettkampf zu entwickeln. Alle Kinder aus den acht teilnehmenden Vereinen (WVW, WVH, MSC, SVG, ZSK, SCO, DWV Ochtum, SvSTV) sind engagiert und fair gesegelt.

Die Ehrungen gingen deswegen auch zunächst an alle Segler-Kinder, die teilgenommen haben. Mit Urkunden und kleinen Schiffs-Modellen wurden die tollen Leistungen gewürdigt. Danach folgten die Platzierungen:
Opti C – 1. Platz Jana Clemens WVH; 2. Platz Karl Wieting WVH; 3. Platz Liam Haase DWV Ochtum;
Opti B – 1. Platz Klaas Fiete Kruck WVW; 2. Platz Lina Kozica WVH; 3. Platz Peer Kruse WVH

Wir gratulieren den Gewinnern und Teilnehmern des Kids Cup recht herzlich.

Die Freimarktregatta steht schon fast wieder vor der Tür! Sie findet statt für Opti A und B und die Teeny vom 26.10.2019 – 27.10.2019 auf der Weser. Bitte meldet euch rechtzeitig für die Regatta an sowie für das Rahmenprogramm, den Besuch des Freimarkts in Bremen: http://www.raceoffice.org/Freimarktregatta2019

Ursula Niemann

Stegfest 2019 im Grohner Yachthafen

Das Stegfest startet am Freitag, dem 30.8.2019 um 17:00 Uhr mit der Öffung des Bierwagens und endet am Sonntag mit einem Gemeinschaftsfrühstück. Für das leibliche Wohl sorgen Zahlreiche Grillstationen und ein Kuchenbuffet.